Schlagwort: Ich

Viele Worte – wenig präzise

2 Tage arbeite ich jetzt wieder. Und soll ich euch sagen, was mir am meisten auf den Sack geht? Jeder redet und schreibt unfassbar viel. Vieles dummes Zeug. Jede Kleinigkeit wird mit vielen Worten und Umschreibungen aufgebläht. Hauptsache, es klingt irgendwie wichtig und hochtrabend. Der Informationsgehalt ist aber in der Regel null.

Weiterlesen

Kreuzfahrten

Ein Wunsch meiner Frau ist es, da sich mit Ihr eine Kreuzfahrt machte. Und obwohl meine Liebe groß ist und ich meiner Frau eigentlich gerne alle Wünsche erfülle, so fällt es mir bei diesem einen Wunsch extrem schwer.

Weiterlesen

Corona free since 2020

Um mich herum bekommen einige bereits die zweite oder dritte Corona Infektion. Ich bin bisher leer ausgegangen und das ist auch gut so. Das verdanke ich sicherlich auch ein Stück weiter meinem Arbeitgeber, der mich sehr, sehr früh in der Pandemie nach Hause geschickt hat. Dennoch ist es verwunderlich, denn meine Frau wiederum hat die komplette Zeit gearbeitet. Im Einzelhandel. Mit Menschen. Direkt vor der Nase.

Weiterlesen

Kopiert und geklaut

Plagiatsvorwurf – da behauptet der Holger ich hätte seine Beitragsideen geklaut. Stimmt aber überhaupt nicht. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass ich den Beitrag bereits vorgeschrieben hatte. Der also schon entstanden ist, bevor ich in Elsfleth gewesen bin. Es kann aber auch sein, dass ich mich da einfach von Holger hab inspirieren lassen. Seine Gedanken sind oft sehr fruchtbar in meinem Kopf.

Weiterlesen

On the road again

Nach über 2 Jahren war ich mal wieder auf einer Dienstreise. 12 Stunden war ich insgesamt unterwegs. 4 Stunden hin, 4 Stunden zurück. 4 Stunden im Meeting … Zeiträume sind überschlagen, kommen aber hin. Verdammt … warum ist da unten nur überall soviel Verkehr.

Weiterlesen

End of life

„Die werden alle so alt“, sagt meine Mutter häufig zu mir, „und ich möchte nicht so alt werden.“ Ich weiß dann immer gar nicht so recht, wie ich darauf reagieren soll. Einerseits erwartet meine Mutter eine stetig stärkerer werdende Demenz und andererseits möchte man seine Lieben ja möglichst am Leben haben. Das Gleiche gilt für die Mutter meines Stiefvaters. Einfach schon viel zu lange auf dieser Erde und eigentlich gar keine Lust mehr aufs Leben. Nach 30 Jahren hat man die Rente wohl zur Genüge genossen oder vielleicht auch zu wenig.

Weiterlesen

In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?

Ich bin genauso aufbrausend und rechthaberisch wie meine Mutter. Ganz klar. In den letzten 25 Jahren hab ich aber stark an mir gearbeitet. Ich schaff es sehr oft einen Schritt zurückzugehen und meinem Gegenüber erstmal in Ruhe zuzuhören und dessen Aussagen und Meinungen für mich zu bewerten. Stelle ich fest, dass ich weiterhin im Recht bin bzw. es eben besser weiß, schaffe ich es auch immer öfter, das mit guten Argumenten zu unterfüttern.

Weiterlesen

Mit wem verstehst du dich am besten?

Natürlich mit meiner Frau. Wir sind seit 2003 ein Paar. Und es begann mit einer wilden, spontanen und besoffenen Knutscherei. Und es hat bis heute nicht geendet. Wir haben kaum Streit und dass wir uns richtig angebrüllt haben, das kann ich an einer Hand abzählen. Wir haben gelernt, unsere Absonderlichkeiten auszuhalten und wissen, was der andere denkt. Klingt Kitschig. Entspricht aber der Wahrheit.

Weiterlesen

Sonntagsblues

Am Sonntag – 27.02.2022 – zwischen 11 und 14 Uhr befand sich die Familie Thiel auf der sonnen überfluteten Terrasse. Dann … dann war uns aber wirklich kalt. Und so sind wir alle ins Wohnzimmer und haben dort Wohnzimmer taugliche Dinge getan.

Weiterlesen

Bye Bye Telepolis

Seit ganze vielen Jahren ist Telepolis ein fester Bestandteil in meinem Feedreader. Viele tolle Dinge hab ich da gelesen. Aber in den letzten Monaten bekomme ich das nicht mehr hin. Ich lese Titel und die ersten Zeilen und habe keine Lust dazu. Es ist mir zu anstrengend geworden.

Weiterlesen