Einkommenssteuererklärung auf dem Bierdeckel

Ich mache dieses Jahr meine 25zigste Einkommenssteuererklärung. Und es ist so unfassbar einfach geworden. Und das hat drei Gründe:

  1. Ich nutze seit ein paar Jahren elster.de. Ich kann also mit einem Klick alle Daten aus dem letzten Jahr übernehmen.
  2. Seit letztem Jahr bietet Elster an, die Bescheid-Daten vom Arbeitgeber zu übernehmen, man muss sein Einkommen und gezahlten Steuern also nicht mehr händisch eintippen.
  3. Ich hab aufgegeben irgendwelche Steuerlöcher zu finden. Ich/wir überschreiten keine der Pauschalen, können also nur Fahrtkosten und Wäschegeld angeben. Und wenn man sich dem bewusst ist, und das ganze Gelaber drum zu einfach ignoriert, dann ist man da in 5 Minuten durch.

Und sollte ich da dann doch Geld verschenken, dann ist das meine Spende an den Sozialstaat …. mir geht es ja gut.

Schreibe einen Kommentar