Warum Motorräder überflüssig sind | 0084

Mal wieder hab ich einen Nutzer bei Mastodon verärgert. Kann ich zwar mit Leben, möchte ich aber an dieser Stelle doch weiter erläutern.

Meine Forderung: Motorräder gehören verboten.

Und warum Fordere ich das? Motorräder haben keinen Zweck. Sie sind kein ernstzunehmendes Verkehrsmittel, stinken, sind laut und kosten viel Geld. Außerdem ist Motorradfahren gefährlich. Viele Menschen sterben auf dem Bock.

Ich persönlich kann das durchaus dulden. Es ist weder mein Geld, noch mein Leben. Und durch Motorräder fühle ich mich in meinem privaten Umfeld auch eher selten gestört.

Notiz am Rande: die 14 Motorräder hier in der Nachbarschaft stehen 360 Tage im Jahr in Garagen, Carports oder sind sogar für Geld eingelagert.

Das hört aber auf, wenn eine Motorradlobby anfängt sich abstruse Argumentationsketten auszudenken um Ihr Ding durchziehen zu können.

So zum Beispiel der Kampf darum, das Motorradfahrer in Staus nach vorne durchfahren dürfen. Die Damen und Herren in ihrer schweren Kleidung wollen im Stau nicht schwitzen (verstehe ich) und deswegen durchfahren dürfen. Das versuchte man 2009 und 2015 mit Petitionen durchzusetzen. Ist im Bundestag gescheitert. Macht nichts. 2020 und dieses Jahr gleich noch eine. Warum nicht?

Dem einzelnen Biker kostet das ja nur die Unterschrift. Dem Staat aber Geld und Ressourcen. Ganz ehrlich, da fallen mir dringendere Dinge ein die geregelt werden sollten.

Naja … und jetzt droht man mit Fahrverboten wegen des Lärms der Motorräder. Was machen die Biker? Sie demonstrieren. Und das nicht zu knapp. Hier zähle ich 19 Veranstaltungen. Und es gab ja auch schon diverse in diesem Jahr. Lustigerweise Sternenfahrten und Korsos durch die Innenstädte. Mit Krach überzeugt man ganz sicher die Mitbürger davon, das Mopeds doch gar nicht so schlimm sind.

So …. also der Steuerzahler kostet es gerade richtig Geld das eine Gruppe Mensch auf sein scheinbares Recht besteht, krach zu machen und rum zu stinken. Und das für etwas, was nur ihr Hobby ist. Und das ein Hobby das diese zum Großteil nur an wenigen Tagen im Jahr ausüben.

Und wenn ich was zu sagen hätte, würde ich jetzt einfach das ganze Motorrad-Ding verbieten. Die Mofas, und Mopeds übrigens auch. Und nach ein wenig Aufregung wäre dann halt Schluss mit dem Thema. Und wir können uns wieder um wichtige Dinge kümmern. So Dinge wie Überbevölkerung, Umweltschutz und den Fortbestand des menschlichen Lebens auf diesem Planeten und Berücksichtigung des Rechts des Überlebens für alle Lebewesen auf diesem Planeten.

2 Kommentare

  1. Wenn das halbweise wäre, dann könntest du dir aber was anhören… nee, lass man.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.