Das kleinere Übel

Manche würden vielleicht auch „das grüne Übel“ sagen. Ich nicht. Viele konservative Freunde und bekannte sagen noch heute so Dinge wie:

Die Grünen, unwählbar!

Die wollen uns ja nur unsere Autos wegnehmen und xx (Platzhalter für irgend etwas das nicht so ganze Geil ist aber unterm Strich ersetzbar). Und jetzt werden die armen auch noch aus den eigenen linken Reihen angefeindet.

Man macht halt zu viele Kompromisse. Verstehe ich ja auch, das man das als Junger radikaler denkt. Aber was macht der Konservative raus: Na schau, wenn den Aktivisten das zu wenig ist, dann brauch ich die Grünen ja auch nicht zu wählen.

Versteht mich nicht falsch. Kritik an Parteien muss sein. Aber vielleicht kann man ja auch mal fünfe gerade sein lassen, für die gute gemeinsame Sache?

Schreibe einen Kommentar