Self-Hosting – Keyhelp für Nextcloud optimieren

Private Daten sollen private Daten bleiben. Self-Hosting ist für mich der erste Schritt wieder die Hoheit über die Daten zu erlangen.

Nach dem die Installation abgeschlossen und ich mich das erste mal in die Nextcloud eingeloggt habe, fühle ich ein wohliges Gefühl in meiner Brust. Geschafft ….

Aber leider wäre es ein Fehler jetzt bereits anzufangen es sich in der Cloud nett einzurichten. Denn von meinen früheren Versionen weiß ich das:

a) Immer nach der Installation bereits schon das nächste Update vorliegt.
b) Nextcloud noch einige Optimierungsvorschläge zur Verfügung stellt.

  • Oben rechts auf das Profil-Icon klicken und dann die Einstellungen aufrufen.
  • Hier auf „Verwaltung / Übersicht“ wechseln.

Auf dem Screenshot habe ich das erforderlich Update schon durchgeführt. Ich denke, die Schritte sind aber selbsterklärend. Update drücken … bestätigen und noch mal bestätigen und warten und fertig.

Sicherlich gut zu wissen

Bei späteren Updates bitte immer vorher prüfen, ob alle genutzten Add-ons auch unter der neuen Version zur Verfügung stehen. Sonst gibt böse Überraschungen.

Soweit, so gut. Jetzt gehen wir die Warnungen durch.

  • Die PHP-Speichergrenze liegt unterhalb des empfohlenen Wertes von 512 MB – Einfach wie im Artikel PHP Memory in Keyhelp erhöhen beschrieben vorgehen.
  • MySQL wird als Datenbank verwendet, unterstützt jedoch keine 4-Byte-Zeichen – Für mich nicht relevant. Ich will damit nicht chatten und ich brauch auch keine bunten Smileys. Die notwendigen Schritte sind bei Nextcloud allerdings gut dokumentiert (siehe https://docs.nextcloud.com/server/16/go.php?to=admin-mysql-utf8mb4).
  • Der „Strict-Transport-Security“ HTTP-Header ist nicht auf mindestens „15552000“ Sekunden eingestellt. – Auch das hab ich schon unter https://alphathiel.de/?p=2440 beschrieben.
  • Es wurde kein PHP-Memory-Cache konfiguriert. – Kann ignoriert werden, da eine frische Installation mit Sicherheit immer PHP 7.2 installiert und damit OPCache aktiviert ist (siehe https://docs.nextcloud.com/server/16/admin_manual/configuration_server/caching_configuration.html)

Dann muss man noch dafür sorgen das Nextcloud auch Cronjobs anwendet – siehe https://alphathiel.de/cron-in-nextcloud-ausgegraut/

Schreibe einen Kommentar