Neulich erreichte mich die Beschwerde einer jungen Frau an die Öffentlichkeit darüber das sich Fleischfresser darüber beschweren das Vegetarier und Veganer von Produkten ernähren die dem Fleisch optisch und geschmacklich nach empfunden werden.

Ich war etwas überrascht darüber, hab mir aber eine schnelle erste Reaktion gespart. Zu schnell hätte man in die Klischeekiste gegriffen und Vorurteile vor sich hingeschoben. Aber warum sollte man keine Fleischersatzprodukte verwenden?

Ich bin der Meinung das die meisten Vegetarier und Veganer auf tierische Produkte verzichten, weil Sie die Tiere schützen möchten. Massentierhaltung und so weiter. Ehrenhaft. Allen ist aber sicher klar das eine Veränderung in der Gesellschaft nur durch einen breiten Konsens geschaffen werden kann. Also erst wenn es für 60% der Deutschen vollkommen normal ist auf Fleisch zu verzichten wird sich dieses auch etablieren und für andere normal sein. Und erst dann wird sich auch etwas für die armen Tiere ändern.

Wenn etwas aussieht wie ein Schnitzel und auch beinahe so schmeckt wie ein Schnitzel, dann ist es einfach nur ein schlechtes Schnitzel das vermutlich auch noch teuer ist. Im Fokus bleibt dann aber das Schnitzel.

Wir brauchen also echte alternativen zu unseren heutigen Essen. Gerichte und Speisen die anders und besser sind. Damit ein Fleischesser nicht entscheiden muss zwischen Fleisch und etwas das so ähnlich ist. Sondern zwischen dem einen konservativen und dem anderen neuen freshen Gericht.

Und wenn sich die Lebensmittelindustrie auf Ersatzprodukte konzentriert statt auf neue Produkte, dann werden wir vom Tieretöten nie abkommen.

Also liebe V. und V. …. überzeugt die Gesellschaft von einer besseren Lebensweise nicht in dem Ihr unsere Lebensweise schlecht kopiert.

Ich geh jetzt die Katze füttern…

Aus anderen Debatten wissen wir auch, das es notwendig Verknüpfungen in der Gesellschaft zu ändern. Was ich meine? Na, wenn wir rassistische oder antisemitische Ausdrücke raushauen und dabei zwinkern und glauben das es nur Spaß ist, ist es für die betroffenen eben trotzdem nicht lustig und im Unterbewußtsein der Gesellschaft wird verankert das es eben doch nicht so schlimm ist Ausländer oder andere Ethnien zu beschimpfen. Oder einfacher: Wenn mein Sohn niemals einen Judenwitz hört, wird er wahrscheinlich auch diesen Judenwitz gar nicht witzig finden und nicht verstehen warum man so abfällige Dinge über einen Juden sagt. Das gleiche gilt für alle Themen wo es um die Gleichheit der Menschen geht.

Zurück zum Futter. Wenn also alle Vegetarier panierte Soja-Schnitzel essen, die auch noch so schmecken wie Schnitzel dann bleibt es halt nen Schnitzel.n