Im privaten Umfeld mal ausnahmsweise alles ruhig. Kein Stress mit der Schule, kein Stress mit dem Arbeitgeber. Toll. Abends genug Freiheit im Kopf das man sich auch mal um Sachen kümmern kann, wie z. B. ein anderes CMS als WordPress zu testen. Aber dazu später hoffentlich mehr.

Der Schutzranzen war ein Thema. Erstmal 3 Sterne für die kreative Wortwahl. Ziemlich gut. Dennoch ein total beschissenes und krankes Produkt. Ich kann da überhaupt gar keinen Sinn drin erkennen. Wenn wir eigenständige und mündige Bürger für eine zukunftssichere Demokratie heranziehen möchten, dann müssen wir unseren Kindern erlauben sich frei zu bewegen und die Gelegenheit geben Ihre eigenen Grenzen auszuloten. Und was den vordergründigen Schutz der Schulkinder vor den Gefahren des Straßenverkehrs angeht: Bullshit. Wenn Kinder zur Schule laufen / fahren dann besteht der Vekehr zu 99% aus Berufstätigen auf dem Weg zur Arbeit und Eltern die Ihre Kinder zur Schule bringen. Die wissen genau wo die Schülerströme sich bewegen, da braucht es kein Navi für.

Anderes Thema der olle Amazon Go-Store. Einkaufen ohne Kasse ist die Kernaussage der angeblichen Revolution. Auch hier bin ich skeptisch. Der einzige Sinn und Vorteil scheint zu sein, das ich die Ware nicht vom Wagen aufs Band und vom Band in den Wagen räumen muss, da ich ja mit der Ware direkt auf den Parkplatz laufen kann. Laut Ngin Food  wird sogar mehr Personal benötigt als in einem klassischen Supermarkt. Also kein Gewinn für das Unternehmen? Keine Ahnung…. die Selbstbedienungskassen bei Ikea z. B. sind ja nun auch nicht der Hit. Es funktioniert, aber gefühlt bin ich da auch nicht schneller durch und wenn dann nur weil die Kassen so wenig akzeptiert werden, das sich die meisten eben doch an der klassischen Kasse anstellen. Vor einiger Zeit wurde dem stationären Lebensmittelhandel schon der Tod vorausgesagt da der Versandhandel von Lebensmittel boomen würde. Bei diesem Thema bin ich seltsam unentschlossen. Hier muss man wirklich noch schauen wie sich das entwickelt.

Durch Sven Dietrich auf den Buchtitelgenerator gestoßen worden. Irgendwie absurd, dennoch vll mal Nützlich wenn man was schreiben will, aber nicht weiß was man schreiben soll. Habs mal in meine Webtools aufgenommen.

Lotto und Glückspiel im Allgemeinen ist ja so gar nicht mein Thema. Hab ich nie gemacht und werde ich nicht machen. Keinen Cent bekommt da jemand von mir. So bin ich erst durch einen Beitrag von FragHasi zum Thema Lotto darauf gestossen worden, das da wohl wieder viel Geld zubekommen ist. Die reine Tatsache das im Jackpot viel Geld steckt, eine Nachricht wert ist, finde ich schlimm. Das sich Nachrichten als Werbeplattform instrumentalisieren lassen ist traurig. Das diese Nachricht dann aber dafür sorgt das noch mehr Leute Lotto spielen …. naja. Wer Spass daran hat. Nach welchen Regeln wird der Lottojackpott eigentlich befüllt? Interessanterweise scheint das Geld eher Probleme zu schaffen als diese zu lösen. Laut einem älteren Beitrag auf Welt.de wird den Gewinnern empfohlen nicht mit dem Gewinn hausieren zu gehen. Man hat also Millionen von Euros auf dem Konto und muss sich bettel Arm geben? Wie doof ….

 

Könnte dich auch interessieren: