Personal Greening

Ach … ist es nicht toll. Wenn jemand einen Namen dafür erfindet wird alles viel einfacher. So ist mir in den letzten Tagen immer wieder der Begriff Personal Greening in die Ohren und unter die Augen gekommen. Gemeint ist damit, der persönliche Einsatz des einzelnen um die Welt vor Umweltkatastrophen zu retten. Also das: Ich fahre nur noch Fahrrad und esse Lebensmittel aus dem regionalen Umfeld. Vermeide Plastikmüll und so weiter. Ich hab hier im Blog ja schon häufig erwähnt (z. B. hier) das ich nicht glaube das man die Probleme der Welt so lösen kann.

Mit dem „neuen“ Begriff läßt sich diese Message aber viel einfacher transportieren. Naja … und das erfreuliche ist, das immer mehr Menschen meiner Meinung sind. Und damit meine ich nicht AfD-Wähler und ähnliche von Ihren Ängsten und Sorgen geplagten Mitbürger sondern eben Linksversiffte aber besser informierte Menschen als meine Wenigkeit.

Mal sehen wie die Welt aussieht, wenn ich diesen Blog mit einem Abschiedsbrief am Ende meiner Tag abschließe.

Schreibe einen Kommentar