Roller dir einen

Als mein Sohn die Idee äußerte, er wolle doch gerne den AM Führerschein machen (also für Zwei-Räder, mit einer zugelassenen Endgeschwindigkeit von 45 km/h) da war ich dagegen. Aus vielen Gründen. Wir wohnen am Stadtrand von Oldenburg. Direkt vor unserer Haustür fährt ein Bus, alle 30 Min in die große Stadt. Alle Kumpels wohnen am Ort und sind mit dem Rad innerhalb von wenigen Minuten erreichbar. Dann kostet der Lappen richtig Geld.

Gut … dann kam der Gedanke, dass er ja vielleicht eine Ausbildung macht und dann irgendwo hin muss, wo kein Bus fährt und da wäre das dann schon schlau. Außerdem könnte es ja eine wichtige Lektion in seinem Leben sein. Erste echte Prüfung. Etwas lernen für etwas, das greifbar ist, Kommunikation mit fremden Erwachsenen und Dienstleistern.

Also einverstanden gewesen.

Aber als es schon darum ging, sich für die anzumelden, ging der Ärger los. Er braucht einen Personalausweis, Sehtest und Lichtbild. Das müssen alles die Eltern mit organisieren.

Dann braucht er natürlich noch ein Fahrzeug. Meine Idee: Nigelnagelneuer Roller mit Elektromotor. Alles schicki alles fein und kein Stress. Neeeiinnn … das muss schon was mit Motor sein. Ja gut … dann was nigelnagelneues mit Benzinmotor. Aber auch das war dann nicht richtig. Es muss unbedingt eine gebrauchte Speedfight 2 von Peugeot sein. Klar … die Hoffnung ist, dass die Dinger deutlich schneller als 45 km/h über die Straße bügeln.

Ich beginne also im Internet nach einer Maschine zu recherchieren. Schnell ist klar, dass ziemlich viel von dem Kram, der da angeboten wird, totaler Schrott ist. Nicht das ich Ahnung von Motoren und Mechanik hätte, aber wenn in den Angeboten immer noch ne Kiste mit Ersatzteilen beiliegt, dann hat der Verkäufer einfach aufgegeben daran herumzuschrauben.

Ich sehe mich schon im Carport, mit Fett verschmierten Fingern. Bock .. hab ich da nicht drauf. Und der Bengel weder Ahnung noch ansatzweise ein technisches Verständnis. Irgendwann finde ich nen Roller, der auf dem Papier ganz gut aussieht.

Naja … das mit dem Führerschein dauert dann eben doch alles viel länger als gedacht. Bei der ersten Fahrstunde erfährt mein Sohn, dass er für die Praxisprüfung in voller Montur erscheinen muss. Also Klamotten mit Protektoren. Aus meiner Sicht totale Schikane. Klamotten kaufen werden wir dazu definitiv nicht, weil der Bengel ganz sicher keinen Lederkombi auf nem 50ccm Roller tragen wird. Also fragt der Vadder bei Nachbarn und Kollegen herum, bis er leihweise passende Klamotten erhält.

Und der Roller? Der steht herum. Eines Tages will ich dann eben schauen, ober noch läuft. Und zu meiner totalen Überraschung springt er nicht an. Ich lese im Internet was es sein kann, bekomme es aber schon nicht hin die Zündkerze auszubauen. Ich bin ja durchaus handwerklich begabt, aber eben nicht bei Fahrzeugen. Keine Geduld.

Ich suche mir also eine Werkstatt aus dem Internet, schraube den Roller wieder auf den Anhänger und ab geht die wilde Wutz. Der Typ in der Werkstatt begrüßt mich mit: „Die nächsten 3 Wochen sind wir ausgebucht, da müsste ich warten“. Ich schildere trotzdem den Fall und parke den Roller vor Ort. Nach 3 Wochen kann ichden Roller abholen. Kein Fehler zu finden. Batterie ist tot, aber über den Kickstarter geht es. Komisch war, dass der Kickstarter bei meinen Versuchen auch kein Erfolg brachte. Naja .. jetzt eben schon.

Mittlerweile hab ich mir einen billigen Helm besorgt (der vom Junior passt nicht) und fahren den Roller also auf den eigenen Reifen nach Hause. Fahre auch einen Tag später damit zum Baumarkt und achte auf Geräusche und Verhalten. Man man … das ist alles merkwürdig. Nicht dass ich Angst hätte, aber so ein analoger Gashebel scheint verzögert zu reagieren, die Bremsen quietschen und wenn der Roller im Leerlauf läuft, dann scheppert da was drin. Wetten, es ist das Getriebe? Hat der Roller überhaupt ein Getriebe … das war doch irgendwas mit Schwungrad und so .. egal.

Ich besorge also eine neue Batterie für den Roller (kauf hier natürlich erstmal was Falsches im Internet), damit der E-Starter auch geht. Aber er geht nicht. Puhhhh.

Anderer Werkstatt rausgesucht. Der lacht schallend, als ich ihm erzähle, dass andere Werkstätten 3 Wochen Wartezeit haben. Wie auch immer ich das deuten soll.

Gut … also mit dem Roller einmal queer durch Oldenburg. Ist auch mal ein Stresstest, kann man mal machen. Auf dem Weg dahin nimmt der Roller auf einmal gar kein Gas mehr an. Dann aber alles wieder gut. Läuft .. puh. Ich hab gesehen, dass am Reifen hinten, was Schmieriges herunterläuft. Ich bitte darum, den E-Starter zu reparieren, einmal alles durchzuschauen und dafür zu sorgen, dass der Roller die nächsten 12 Monate läuft. Und nen Seitenständer soll bitte auch gleich angebaut werden.

Hoffentlich ist das Kapitel damit ein Ende – ich glaub es aber nicht.


Könnte dich auch interessieren:

Eine Antwort

  1. […] Roller dir einen 172 Aufrufe […]