Laminat flicken

Es war irgendwann im März. Meine Frau und ich haben auf dem Boden gesessen und die Hunde gestreichelt. Da machte mich die tollste Ost-Germanin von allen darauf aufmerksam, dass Sie nicht so richtig zufrieden ist damit, wie das Laminat an einigen Stellen verlegt war. Auch ich hatte so einige Stellen, die ich nicht so richtig mega gefunden habe.

Kleinigkeiten, auf die man sich aber ganz schön festbeißen kann, wenn man sich erstmal verguckt hat.

Kein Ding, das kann doch mal eben richtig machen. Dieses Mal bastel ich nicht um die Kücheninsel herum, sondern baue die Verkleidung ab und lege das Laminat drunter durch. Und bei der Gelegenheit lege ich das Laminat mal eben durch. Zur Sicherheit bestellen wir noch zwei Pakete von dem Laminat. Da wird sicher ein wenig was Neues hermüssen.

Also ich mich dann an die Arbeit machte, waren die Auswirkungen wie so häufig viel größer als ursprünglich vermutet. Nachdem ich das Laminat aufgenommen hatte, war das Chaos dann doch ziemlich groß. Klar, sind die Bretter doch im Verbund gelegt und man muss halte den ganzen Raum aufnehmen. Habe mir dann Mühe gegeben die Bretter so zu sortieren das beim wieder verlegen nicht so viele gepuzzelt werden muss, und das war eine gute Idee.

Insgesamt sind aber doch einige Bretter kaputte gegangen, so das ich tatsächlich beide Pakete auch benötigt habe.

Aber alles in allem war nach knapp 4 Stunden alles wieder in Ordnung und das Ergebnis perfekt. Also ich bin zufrieden.

2 Kommentare

Sabiene 29. April 2020 Antworten

Schön geworden! Respekt.
Wir haben einen total kaputten Laminatboden. Und streiten um die Sanierung. Mein Mann will Parkett und ich will keinen Stress mit den drei Bücherregalen. 😉
LG
Sabiene

alphathiel 29. April 2020 Antworten

Danke … ich tue halt was meine Frau mir sagt

Schreibe einen Kommentar