ist ein Pax von Ikea. Und als wir den damals kauften, musste ich mich mit einer Ikea-Verkäuferin rumstreiten. Ich weiß gar nicht mehr genau wie das war. Man kann sich den Pax ja so zusammen stellen wie man möchte, aber es gibt dennoch ein System dahinter und wir wollten eine Wand mit dem Schrank komplett ausfüllen. Und wir wollten Schiebetüren. Und irgendwie kam es dann so das wir eine Schiebetür zuviel hatten (weil es die schmaleren nur im Doppelset gab) und der Verkäuferin so klar war, das wir irgendwas machen, was so nicht vorgesehen war.

Tatsächlich war mir bewußt das ich die Laufschienen abflexen musste und eine Tür über hatte. Die Dame wollte mir das Produkt dann nicht verkaufen. Ginge nicht wegen Garantie etc pp. Unfassbar. Ist ja letztendlich mein Problem und so war sie dann doch so freundlich mit die Bestellung fürs Lager einzutippen.

Übrigens ist

a) der Pax das Möbel von Ikea das am wenigsten Aufbauspass bei mir hervorgerufen hat.

b) Schubladen und Schiebetüren kombinieren eine ganz doofe Idee.

c) Schiebetüren generell nicht empfehlenswert.

Könnte dich auch interessieren: