Vor einigen Jahren kam ein ein Launcher Namens Arrow auf dem Markt. Microsoft wollte die Androide-Welt für sich erobern. Dabei wurde ein ganz neues einfaches Konzept angewandt. Schicker Launcher mit wenigen Optionen. Die Apps liegen wie bei iOS einfach auf dem Startscreen. Die Apps die am meisten genutzt werden oben. Fertig.

Das Konzept war toll. Man musste sich keine Gedanken um die richtige Anordnung von Widgets und Apps machen. Nicht suchen sondern finden. Einfach nach unten scrollen. Fertig.

Mittlerweile heißt Arrow nicht mehr Arrow, sondern Microsoft Launcher und hat viele viele Einstellungen, und Screens und Widgets. Man kann Ihn mit seinen Live Konto verknüpfen und hat dann Optionen die mit einem Launcher echt nichts mehr zu tun haben.

Da war ich froh das ich auf den Launcher AIO gefunden habe. Dieser nimmt genau dieses ursprüngliche Konzept wieder auf. Dazu verwendet er ein eigenen Design das einfach den Namen der App mit einem farbigen Rahmen anzeigt. Sooooo simpel. Das liebe ich.

Könnte dich auch interessieren: