06.03.2023 – 11.03.2023

Veröffentlicht am:

Themen:

Ich schwanke zwischen – keine Lust und keine Energie zum bloggen. Egal, jetzt zwinge ich mich halt ein wenig.

Statistiken

Na, wollen wir mal schauen was auf alphathiel.de so los war im Februar 2023.

Top 15 (Quelle Statify)

Performance bei Google

Bedeutet … bei 5579 Nutzer haben bei Ihrer Suche eine Seite unter alphathiel.de gesehen. Im Schnitt an 24er-Stelle. 238 Mal haben Sie dann auch draufgeklickt.

Top10 der gefundenen Seiten

Wenn wir das mit den Zahlen aus Januar vergleichen, stelle ich fest, dass sich bei meinen Werten bei Google nicht viel getan hat. Dieselben Dinge werden gefunden, ein wenig weniger als im Monat zuvor. Ob das normale Schwankungen sind, werden wir im Laufe der Monate sehen.

Die Zugriffe auf den Blog sind insgesamt aber deutlich gesunken, warum? Zum einen hab ich ungültige Aufrufe der RSS-Feeds unterbunden, und zum anderen die Domain-Börse deaktiviert. Damit auch diverse Domains, die auf diese Seite gelenkt waren, woanders hingeschickt. Das Ergebnis in diesem Monat ist also viel ehrlicher.

Winter

Die ganze Woche über war Winter. Ganz im erst, das könnte meine Laune wirklich negativ beeinflusst haben. Ich hab da nämlich überhaupt keine Lust zu. Im März. Ich hab schon Hecke geschnitten und Dinge zum Pflanzen für das Hochbeet gekauft. Ich will mich auf den Frühling vorbereiten. Stattdessen werde ich in den Winter zurückgeworfen. Was soll das denn?

Die ersten Tage in der Woche ist das ja nur Frost in der Nacht. Damit kann ich im März schon noch leben. Am Mittwoch hatte ich jemandem versprochen, dass ich die Muttererde aus seinem Garten in meinen transportiere. 4 Stunden lang habe ich also Erde „auf Schubkarren in den Anhänger nach Hause in Schubkarren“ in den Garten transportiert. Die Erde war ca 5 cm gefroren, darunter war alles wie immer. Nach diesen 4 Stunden war ich dann aber ordentlich durchgefroren. Trotz dicker Sachen und körperlicher Arbeit. Ich bin für dieses Wetter nicht geschaffen.

Am Donnerstagmorgen musste ich dann wieder arbeiten und dazu ins Büro. Der Anhänger voll mit Sperrmüll sollte mit, denn die Deponie ist in der Nähe der Arbeit. So kann man zwei Dinge miteinander verbinden. Tipitopi gell. Nur lag Schnee. Zum Glück waren aber die Straßen frei und so ging mein Plan auf. Der Schnee war auch im Laufe des Vormittages wieder weg. Außer im Anhänger, da lag noch ein wenig im Schatten.

Freitag früh dagegen lag überall Schnee. Richtig viel. Es taute aber auch gleich wieder und die Straßen waren elendig glatt. Leider checkte ich das erst als ich auf dem Weg zur Phyisio war. So konnte ich nicht verhindern, dass mein Sohn mit dem Motorroller losfuhr und sich hinpackte. Zum Glück hat er sich nichts getan, nur der Roller hat ein paar Kratzer und Risse im Kunststoff. Das hätte ich mir gerne erspart. Jetzt gibt es wieder einen dicken, nervigen Punkt auf der To-do-Liste. Ersatzteile besorgen und tauschen. Hoffe nur, dass der Roller keinen sonstigen Schaden davon getragen hat. Mal sehen, wenn der Schnee wieder weg ist.

Aber irgendwie ja auch schön.

Knie

Montag hatte ich mir die letzte Spritze für das Knie abgeholt. Warum jetzt die letzte Spritze so sehr schmerzen muss, ist mir allerdings ein Rätsel. Außerdem hatte ich 2 Mal diese Woche Physiotherapie. Ich muss die aufgetragenen Übungen auch wirklich 2 Mal am Tag machen. Dann wird das sich auch wieder was.

Digitale Welt

Verrückt … es bleibt verrückt. Ich hatte mir neulich eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Die AOK übernimmt einen Großteil der Kosten. Dazu muss ich die Rechnung (die mir der Zahnarzt in Papierform geschickt hat) in die APP hochladen. Zum Glück habe ich mich schon vor langem dort registriert, das ist nämlich nicht gerade unaufwändig. Mach braucht Freischaltcodes, die einem per Brief zugeschickt werden und so Dinge. Also eigentlich schnell gemacht. Nach nur 7 Tagen erhalte ich über die App eine Info, dass keine Bankverbindung hinterlegt ist. Statt dass ich in der App einfach meine Bankverbindung hinterlegen kann (ich bin dort ja zigfach identifiziert (Login per erzwungenem 2FA) muss ich einen Zettel ausfüllen und an die AOK schicken. Ich versuche den Zettel mal einfach in die App hochzuladen, vielleicht reicht das ja schon. Es geht ja auch nur um die Bankverbindung, nicht mal um eine Einzugsermächtigung.

Wahnsinn.

Im Arbeitskontext streite ich mich darüber, dass es Leute gibt, dass eine Internetseite ohne Cookie-Banner nicht professionell wäre und dass meine Arbeitgeber das machen muss. Ich wende mehrfach ein, dass es ja keinen Cookie gibt, der vom Nutzer abgelehnt wird, das verhallt aber. Man möchte jetzt vor dem Login auf eine andere Seite leiten, die dann Cookies abfragt und ein bisschen Telekom Marketing macht und dann wieder zurückleiten. Es ist einfach nur krank. Aber ich werde geduldig weiter den Erklärbär spielen.

Handwerken

Nachdem ich den Teppich im Zimmer des Juniors verlegt habe, ging die Zimmertür nur noch sehr widerwillig auf und zu. Es gab nach oben auch keinen Spielraum mehr. Die Tür musste also gekürzt werden. Dazu kaufte ich mir eine Führungsschiene von Wolfcraft. Die passt nämlich für alle Kreissägen und machte einen Probeschnitt. Dann kürzte ich die Tür. Mit viel Herzklopfen. Leider franste der Schnitt ein ganz wenig aus. Obwohl ich alle Tipps aus dem Internet befolgt hatte. Vielleicht brauche ich mal ein neues Sägeblatt.

Das Ausgefranste verschwindet aber im flauschigen Teppich und von daher ist das Ergebnis unterm Strich perfekt.