Mein Sohn steht vor seiner X-Box und brüllt das Gerät an. Er benutzt da diverse Schimpfwörter mit denen er die X-Box, Microsoft und Epic verdammt. Ich möchte das hier im Detail lieber nicht wiedergeben. Musste aber natürlich klären was zu diesem Wutausbruch geführt hat.

Er spielt, wie eigentlich fast alle, sehr gerne Fortnite und hat sich diverse V-Bucks (Fortnite interne Währung) angespart um sich davon bei Gelegenheit nen coolen neuen Skin zu kaufen.

Möchte man einer neuen Rund beitreten, muss man in der Regel einen Moment warten bis man in einen Server kommt der freie Plätze hat. Der Bengel nutzt die Wartezeit immer um sich im Shop die aktuellen und neuen Skins anzuschauen und kauft dabei aus versehen etwas, das er nicht haben wollte.

Fortnite bietet aber keine Möglichkeit diesen Fehler rückgängig zu machen. Der Ärger ist groß.

Ich …. ein toller Vater der sich nicht nur mit Technik sondern auch mit Vertragsrecht auskennt …. meldet dem Sohn, das er sich abregen solle. Papa macht das schon. Leider nicht…..

Meine Google-Suche nach den notwendigen Informationen, wie man denn wohl einen Skin zurückgeben kann, war ziemlich erfolglos. Warum? Weil es nicht geht. Vor der langen Version …. die harten Fakten:

  • Pro Account hat man drei Tickets um Fehlkäufe zurück zugeben.
  • Gibt es die Option im Spiel nicht, hat der Spieler (also mein Sohn, dein Sohn oder deine Tochter) bereits 3 mal von dieser Möglichkeit gebrauch gemacht.
  • Das gilt für alle Käufe innerhalb des Spiels
  • Epic ist hier in keinster weise Kulant, schreib die V-Bucks bzw. die dahinter liegenden Euros einfach ab.

Geld in Fortnite ausgeben, muss das sein?

Der ungewollte Skin hat satte 1800 V-Bucks gekostet, was ca 18 Euro entspricht. Jetzt können wir uns mal gerne über die Sinnhaftigkeit vom Erwerb von Skins und anderen Items / Gegenständen unterhalten. Da gibt es nämlich keinen Sinn. Egal wie der Spieler aussieht, er hat keinerlei vor oder Nachteile. KEINE. Es ist alles nur Optik und protzerei. Und das ist ja das Problem. Ein 12 Jähriger will sich natürlich in der Welt behaupten und zeigen das er der coolste und beste ist und das macht er eben anhand der Skins. Angefeuert durch eine YouTube-Gemeinde die Videos darüber macht wie selten ein Skin ist, und wie Wertvoll er dadurch ist. Oder Märchen das manche Skins nur von bestimmten Spielern genutzt werden. Spieler die den Default-Skin verwenden, sind Anfänger oder No-Skins. Und Spieler die einen Skin verwenden der dem Default-Skin ganz ähnlich ist, sind Schwitzer. Schwitzer sind TOP-Spieler die immer auf Sieg spielen.

Es ist eine eigenes Logik-Universum das sich rund um den Fortnite ITEM-Shop gesponnen hat.

Und wie war das jetzt mit EPIC?

Weil es ja nun um recht viel Geld geht, hab ich Epic per Mail um Kulanz gebeten. Als Antwort erhielt ich folgende Text






Ich weiß wie wichtig es für dein Sohn ist den Skin Rebell, den er unabsichtlich gekauft hat, zurückzugeben. Ich muss zugeben, dass ich selbst das Gleiche erlebt habe also verstehe ich völlig wie frustrierend es ist etwas aus Versehen zu kaufen.

Hier bei Epic Games legen wir großen Wert auf Fairness und wir haben jedem Einzelnen in unserer Community 3 Rückerstattungen zur Verfügung gestellt, mit denen dein Sohn V-Bucks zurückerhalten und etwas anderes kaufen kann, weil wir wissen, dass solche Fälle passieren. Vor ein paar Monaten hatte ich versehentlich den Taxifahrer gekauft und hatte vorher meine Verkaufstickets schon verbraucht gehabt genau wie dein Sohn. Um ehrlich zu sein, war ich ziemlich enttäuscht, da ich so viele V-Bucks für etwas verschwendet hatte, dass ich gar nicht wollte. Um es kurz zu machen, habe ich beschlossen den Taxifahrer eine Chance zu geben und mittlerweile ist dieser einer meiner Lieblingsskins geworden. Wer weiß, vielleicht wird deinem Sohn sein Skin Rebell genauso gefallen und dir zukünftig viel Glück bringen. Ich wünsche deinem Sohn viele Battles damit zu gewinnen.

Ich habe Verständnis für deinen Sohn, weil ich weiß, dass er viel Zeit, Geld und Mühe in unser Spiel investiert hat. Leider muss ich dich jedoch bitte darauf hinweisen, dass wir von Epic Games Player Support keine vorherigen kosmetischen Rückerstattungen rückgängig machen oder zusätzliche Verkaufstickets hinzufügen können. Ich weiß, dass dies wahrscheinlich nicht die Nachricht ist, die du erwartet hattest aber ich hoffe, dass deinen Sohn das nicht entmutigt und sich auch nicht auf seine Spielerfahrung auswirkt und er Fortnite trotzdem genießen kann.

Bitte lass mich wissen, wenn du weitere Fragen oder Zweifel hast. Ich helfe dir gerne. Danke für dein Verständnis!

Puh … viel Text, nur um mir zu sagen, ich sollte mich mal nicht anstellen. Kein Plan, ob das so ein Ami-Ding ist, oder das die Art ist mit der ich auch mit meinen Kunden kommunizieren sollte. Ich bringt so ein langer Text mit ausgebreiteter Emotionalen Ebene wirklich zum kochen. Also vermutlich das Gegenteil vom gewünschten Effekt.

Ich daraufhin noch weitere Mails geschrieben, in denen ich auf die Gesetzeslage in Deutschland und Europa hingewiesen habe. Also 14 tage Wiederrufsrecht + das Shops so gebaut werden müssen das man nicht aus versehen kauft. Darauf ging Epic aber in keinsterweise und ließt sich auch zu keiner Kulanz hinreißen.

Ende vom Lied

Also auch nach der vierten Mail immer nur neues Emo-Geschwurbel gekommen ist, hab ich es aufgegeben. Ich finde das verhalten von EPIC an dieser Stelle wirklich nicht fair. Die verdienen wirklich viel Geld an unseren Kids und könnten hier auf jeden Fall was anbieten. Rückgabe bis zum ersten Nutzen des Skins, der Hacke oder des Moves von mir aus.

Das ganze hat aber leider nicht dazu geführt das mein Sohn das Spiel nicht mehr spielen möchte. Interessanterweise wollte er von mir die V-Bucks erstattet haben. Eine Logik die mir nun überhaupt nicht in den Sinn will.

Aber, man kann das ja mal versuchen. Hat sich wohl auch Epic gedacht….