l

alphathiel.de

Schlau du bist, nach dem du gelesen hast hier

Schlagwort

magentacloud

Nextcloud kann nicht mit Dateien umgehen

Ein hartes Urteil. Aber es ist so. Nextcloud kann nicht mit Dateien umgehen. Ich will euch gerne beschreiben wie es zu diesem Urteil gekommen ist. Als ich mit dem Self-Hosting und Nextcloud Thema begonnen habe, war natürlich die Idee Dinge… Weiterlesen →

Nextcloud App – werd ich nicht nutzen

Die Nextcloud eigene Android-App wird leider von meinem Gerät wieder verschwinden. Ich erwarte das die App die mich mit der Nextcloud verbindet, relevante Daten aus der Cloud lokal und offline zur Verfügung stellt. Bilder und Videos die auf dem Gerät… Weiterlesen →

Keine Entwickler

Ich kann ein bisschen mit PHP, HTML und CSS arbeiten, ich hab schon selber Homepages entworfen und mir schon viele Gedanken über Usability und Funktionalität gemacht. – Ich bin aber kein Entwickler. Ich nutze WordPress und Linux. Ich nutze Chrome,… Weiterlesen →

MagentaCLOUD hack => direkt auf Freigegebene Dateien zugreifen

Früher musste man nicht nur für die Größe des Speicherplatzes im Internet bezahlen, sondern auch für den Traffic den dieser Verursacht hat. Daher war es bei vielen Communites und Foren ganz normal das Avatare und anderes schnödes Beiwerk zwar eingebunden… Weiterlesen →

Unison in der aktuellen Version in jedem „Debian“ Linux installieren

Nach dem das synchronisieren zwischen meinem Desktop und der MagentaCLOUD so prima funktioniert hat, wollte ich das gleiche natürlich auch mit meinem Notebook machen. Nur dann macht das olle synchronisieren ja auch Sinn. Leider erschien eine Fehlermeldung File „ftcloud“, line 1:… Weiterlesen →

MagentaCLOUD mit Linux Mint synchronisieren

Der Windows und der MAC User bekommt von der Telekom ein Stück Software spendiert um die MagentaCLOUD mit seinem System zu synchronisieren. Für Linux bietet die Telekom so etwas nicht an, macht aber nichts. Denn natürlich gibt es alternativen. Die… Weiterlesen →

© 2019 alphathiel.de — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑