Schlagwort: IT-Wahnsinn

Festplatten wirrwarr

Die Tage hab ich ja im Haushalt einiges gemacht und aufgeräumt. Dabei habe ich 6 Festplatten gefunden. Gefunden stimmt so natürlich nicht, ich wußte das die da sind. Auf einer habe ich „Daten“ gesichert, die anderen lagen nur so rum. 3 x 3,5 Zoll und 3 x 2,5 Zoll. Ohne Gehäuse natürlich, aus Rechnern ausgebaut und eingelagert.

Weiterlesen

Nebenschauplätze

Leider wurde das einrichten meines Self-Hostings rüde unterbrochen. Um die „neue“ Hardware im Hauswirtschaftsraum (in der absoluten Nähe zum Router) unauffällig, platzsparend aber dennoch sicher und praktikabel zu verstauen baute ich mir eine eigene Konstruktion aus Regalbrettern die ich hier „zufällig“ noch rumliegen hatte.

Weiterlesen

zu viele Fenster

Vor vielen Jahren, hatte jeder in meinem Großraumbüro einen Monitor. Nur bestimmte Leute mit bestimmten Aufgaben erhielten zwei Monitore. Für diese wurden in den Standard-Rechnern extra ne zweite Grafikkarte eingebaut und weitere Aufwand betrieben. Es war ein Privileg. Einige Jahre später gehörte ich zu denen die dieses Privileg hatten und fand das toll.

Weiterlesen

grep und split – simple tolle Tools

Mir wurde die Aufgabe gestellt, aus der Logdatei eines Webservers die für meinen Bereich relevanten Einträge herauszufiltern. Wir wollen also wissen wie viele Zugriffe auf bestimmte Seiten erfolgt sind. Die Logfile ist bereits von Bots Zugriffen befreit, dennoch liegen für jeden Tag ca. 15 MB an Dateien vor.

Weiterlesen

Backup

Nextcloud ist super. Es funktioniert so gut für mich und ich speichere immer mehr Daten und Services dort. Und es ist toll der Herr und Meister über seine eigenen Daten zu sein. Aber ich trage jetzt halt auch die alleinige Verantwortung für meine Daten. Ich muss also ganz alleine dafür sorgen, das ich keine Daten verliere.

Weiterlesen

Suchmaschinenwechsel im Sinne des Datenschutzes

Ich kann es ja nicht oft genug wiederholen. Datenschutz ist wichtig. Aber wenn man nicht gerade mit einer Alu-Haube auf einem Segelboot auf offenem Meer treiben möchte, ist es schwer keine Daten von sich Preis zu geben. Also kann man seine Daten nur dadurch schützen das man Dienste nutzt die nicht allzu viele Daten erheben. Weiter sollte man viele verschiedene Anbieter verwenden um für eine Zerstreuung der Daten zu sorgen. Kurz: Nicht nur Google nutzen.

Weiterlesen

Speicherbedarf

Geld für Hardware ausgeben? Nur wirklich sehr ungern. Darum gibt es bei mir auch immer nur günstige Smartphones und ähnliches. Bisher hat es auch immer gereicht 16 GB Speicherplatz on Board zu haben. Mit Bildern und Musik kann man ja Haushalten und Apps …. da muss auch nicht jeder Schrott rauf.

Weiterlesen

Update Wahn – Teil 2

Mein Linux bietet mit Updates an.

23 Update mit insgesamt 194 MB größe.

Davon macht der Linux-Kernel 4.13 mit 60 MB den größten Packen. Chrome 63 und Firefox 57.0 kommen mit jeweils etwas über 40 MB um die Ecke. Und der Rest ist zu Vernachlässigen…. Treiber, Sicherheitsupdates für Transmisson und so. Nicht vergessen. Das alles kommt doppelt. Für das Notebook und für den Desktop.

Weiterlesen