Schlagwort: corona

Nebenwirkungen | 0041

Ein Nachbar, so um die 70, fragt mich, ob ich schon geimpft wäre. Ich bin argh verwundert, schließlich bin ich jung, gesund und in keinem Risikoberuf. Warum sollte ich geimpft sein. Die Frage war aber nur der Aufhänger um mich in eine Corona-Impfmedizin-Diskussion zu verwickeln. Er referiert darüber das er ja schon hätte geimpft werden können, aber ihm ja nur das (sorry ich kenne die Namen nicht) A-Dings angeboten wurde und er aber lieber das B-Dings haben wolle. Und dann bin ich ausgestiegen und hab nicht mehr zugehört.

Weiterlesen

Wochenende Blues | 0025 / 2021-04-17 und 18

Standard

Samstag ist immer ähnlich. Ein wenig Hausputz, alles was liegen geblieben ist wegackern und dann noch Garten. So war auch dieser Samstag. Besonderheit: Wir bauen uns einen neuen Wohnzimmertisch. Meine Frau hatte einen im Möbelhaus gesehen. Der sollte aber unfassbare 650€ kosten. Ein Couchtisch mit vier Füssen und zwei Holzplatten mit jeweils einer größe von ca 40 cm. sechshundertfünzig Euro. Ich geb ja gerne für Dinge Geld aus, kein Thema. Aber das war frech.

Weiterlesen

Deutsche Panzer | 0016 / 2021-04-07

Wahrnehmung im Internet

Der Holger und ich verweisen ja regelmäßig aufeinander und auch auf von und zu FragHasi ist schon der eine oder andere Link geflossen, aber darüber hinaus ist die Erwähnung meines Blocks in diesem Internet doch relativ gering. Dadurch das ich meine Beiträge in Mastodon veröffentliche bekomme ich dort mal ein wenig Feedback und auch die Klickzahlen zeigen, dass ich gelesen werden. Wenn aber Internet-Legenden auf mich verweisen, dann freut mich das umso mehr und versüßt mir den Tag doch ungemein. Die Benennung ist natürlich wertvoll, aber auch der Fakt das der Herr Fischer mich wahrnimmt. Freude….

Weiterlesen

Tagesabschluss 0015 / 2021-04-06

Kränk

Eigentlich war ja der Plan den Hauswirtschaftsraum zu renovieren und einen Wohnzimmertisch zu bauen. Vorher aber so Alltags-Dinge machen wie waschen, bloggen, duschen und Wäsche zusammenlegen. Und da schon gemerkt das es mir nicht so richtig gut ging. So erging es auch meiner Frau zwei Tage zu vor. Matt und müde und kratzen im Hals. Dachte zwar, das geht … aber beim Ausmessen merkte ich schon, das ich mich kaum konzentrieren konnte. Die Tatsache das es draußen schneite und nass und ekelig feucht war motivierte mich kaum weiter. Ich habs dann also gelassen.

Weiterlesen

Tagesabschluss 0001

Das „Small-Talk-Thema“-Nummer eins ist aktuell und schon seit Monaten diese verdammte Pandemie. Ich kann es ja auch verstehen, das man sich darüber unterhalten möchte. Es belastet schließlich jeden auf die eine oder andere Art. Auch ich hab darüber schon gebloggt, in sozialen Netzwerken und im realen Leben mit Leuten drüber gesprochen. Mittlerweile nervt mich das Gespräch über die Pandemie beinahe mehr als die Umstände der Pandemie. Ich mag nicht mehr über Zahlen und deren Interpretation sprechen. Ich möchte auch nicht mehr beurteilen ob die Bundesregierung etwas richtig macht oder Ideen aussinnen was besser wäre. Darum habe ich beschlossen mir gerne die Erzählungen der anderen anzuhören, aber mir selber keine Meinung mehr dazu zu bilden oder gar diese zu vertreten. Links rein und rechts wieder raus. Und alle Glücklich. Ich werde berichten und mein Blutdruck sicher auch.

Weiterlesen

Was? Schon wieder 4 Wochen dahin?

Ja so ist das nämlich mit dem neuen Jahrzehnt, das geht genauso rasant dahin wie das davor. Beginnt ein Jahrzehnt eigentlich mit der 0 oder mit der 1? Ich weiß das nicht so genau. Ich verstehe auch nicht warum wir beim 19ten Jahrhundert von den Jahren bis 1899 sprechen. Kann man sicher alles googeln. Aber wozu?

Weiterlesen

Über das Ziel hinaus

Gerade gelesen was der Staat aktuell bezüglich Corona-Lockdown so plant. Und ich finde es einfach Lächerlich. Die neuen Maßnahmen lassen sich überhaupt nicht durchsetzen oder gar kontrollieren. Und damit werden auch alle anderen Regelungen in Mitleidenschaft gezogen.

Weiterlesen

Mehr lächeln …

Weil wir jetzt ja in der Öffentlichkeit ständig Masken tragen, ist man irgendwie ein wenig angespannt. Das geht den armen Leuten im Einzelhandel auch so. Die müssen das nämlich den ganzen Tag ertragen und dabei noch teils körperlich schwer arbeiten und die Launen der Kunden ertragen.

Weiterlesen