Hunde kaufen

Ich habe zwei Hunde. Einen Goldendoodle und eine Pudeldame. Beide Tiere haben wir über Kleinanzeigen gefunden. Beim Doodle-Züchter würde ich keinen Hund wieder holen. Denn hier scheint relativ offensichtlich Gewinnmaximierung im Vordergrund zu stehen.

Bei der Pudeldame war es wohl ein Unfall mit dem Nachbarshund. Hier war die ganze Situation sehr seltsam und am liebsten hätte man alle Welpen mitgenommen.

In beiden Fällen sind wir nicht gerade nach Lehrbuch vorgegangen. Der Doodle-Züchter hat zwar den Anschein geweckt das alles nach einem geordneten und für den Hund wichtigen Plan verläuft. Das war aber wohl nur mehr Show. Alles aus dem Lehrplan. Immerhin haben wir die Welpen am Wohnhaus kennen gelernt. Also kein Handel aus dem Ost-Block an der Autobahnraststätte.

Beim Pudel war es noch schräger. Hingefahren weil es auf dem Weg zu einem Geburtstag lag. Hund ausgesucht, Geburtstag gefeiert, Geld geholt und den Hund geholt.

Beide Welpen hatten eins gemeinsam. Sie stanken … boah … schlimm.

Warum ich das schreibe? Ich hab gerade nen Artikel von mir entdeckt, bei dem ich mich über Herrn Rütter aufgeregt habe und hab das jetzt zum Anlass genommen mir von Vox ne Sondersendung zum Thema zu wünschen. Bin ja gespannt, ob es da eine Reaktion gibt.

Schreibe einen Kommentar