Man ist ja nicht immer gleich Kreativ. Kennt ja jeder. Mal gibt es Tage da sprudeln die Ideen nur so aus einem raus und an anderen Tagen sitzt man vor seiner Tastatur und weiß gar nicht was man schreiben soll.

Jetzt kann man die einen Phasen ja mit den anderen Phasen ausgleichen. An kreativen Tagen schreibt man einige Artikel auf Halde die dann automatisch kommen. WordPress bietet daher beim Veröffentlichen an, den Tag und die Uhrzeit des Veröffentlichens auszuwählen. Allerdings bietet dieses Option wenig Komfort.

Auch was der Thiel immer will. Kann doch seinen Brägen auch mal etwas anstrengen. Kann er, macht er auch und zwar für die Texte. Er will aber nicht so viel rumklicken um raus zu finden wann ein Artikel denn jetzt am besten erscheinen kann. Das geht mit Plugins viel besser.

Da gibt es zu einem das Plugin Publish to Schedule. Hier stellt man in den Einstellungen ein an welchen Tagen wie viele Artikel erscheinen dürfen und zum zweiten ein wPublish to Scheduleelchem Zeitraum. Ich stelle also ein das jeden Tag ein Artikel erscheinen soll und das in dem Zeitraum 18 – 22 Uhr. Das gibt raum falls ich mal doch mehr als ein Artikel regelmäßig erstellen sollte. Man weiß ja nicht wie kreativ ich noch werde. Wenn ich jetzt einen Artikel schreibe, kann ich nicht mehr sofort veröffentlichen, sondern der Artikel wird in den nächsten verfügbaren Slot gelegt. Mit Klick auf die Schaltfläche Pub. to Schedule ist der Artikel dann geplant.

Soweit so gut. Manchmal ändert sich aber ja was. Ein Statement zum aktuellen Tagesgeschehen. Eine neue Artikelserie oder eine Sponsored Post der an einem bestimmten Tag erscheinen muss. Hier kommt das Plugin WordPress Editorial Calendar ins Spiel. Hier erhält man nämlich einen einfachen Kalender uns sieht für jeden Tag welche Artikel geplant sind und kann diese total bequem per Drag+Drop auf einen anderen Termin verschieben.

editorcalender

Super … kleine aber feine Helferlein.

Könnte dich auch interessieren: